Start | Erinnerung | Über uns

Nachfolge-Projekte und Links zu den 1970er Jahren

Hier stellen wir Projekte und Infos vor, die aus dem Umfeld des Rumpelblatts entstanden sind und noch existieren. Zudem gibt’s Links zu Seiten, welche sich mit der Kultur der 1970er Jahre in Deutschland beschäftigen:

Die Oberallgäuer Kleinkunstbühne e.V. (Nachfolger von ‚Kultus e.V.‘)

Seit 1982 gibt’s vom Folk bis zum Jazz, vom Kabarett bis zum Varietee, immer wieder was Neues auf der Oberallgäuer Kleinkunstbühne im Gasthof Goldenes Kreuz in Gunzesried.
Oberallgäuer Kleinkunstbühne

Die Experten e.V. (Nachfolger der ‚ Jungen Oberallgäuer Künstler ‘)

Die seit 1985 als eingetragener Verein bekannten Experten hatten ihre Anfänge schon 1977 und sind deshalb Deutschlands wohl beständigste Künstlergruppe. Legendär war etwa die Inszenierung des bisher größten Theateropus im Allgäu: "Sehet, welch ein Mensch" von R. Zorn in der Markthalle Sonthofen.
Die Experten



RB Nr. 12: Alternatives Zeitungstreffen 1979 (Bunni)
Infos, Hintergründe, Geschichte zu den 1970er Jahren:

Die 1970er: Aufbruch und Ernüchterung, Klaus Farin in der BPB

Nur ein Teil der Alternativbewegung der Siebzigerjahre identifizierte sich mit der traditionellen Linken. Viele konnten mit diesen rigiden Vorstellungen von "Links-Sein" nichts anfangen.
BPB: Die 1970er

Zeithistorische Forschungen: Klaus Theweleits „Männerphantasien“ – ein Erfolgsbuch der 1970er-Jahre

Die in den Jahren 1977/78 publizierte und „summa cum laude“ bewertete literaturwissenschaftliche Dissertation Klaus Theweleits zählt zu den merk- und denkwürdigsten Exemplaren ihrer Art… 1977 wollte ihm die Freiburger Universität aufgrund seiner „ungezügelten Intelligenz“ … nicht einmal die Abhaltung eines Proseminars gewähren.
Über das Buch Männerphantasien

Zeithistorische Forschungen: Die 1970er-Jahre in Geschichte und Gegenwart

Die heute aktiven Historiker haben die 1970er-Jahre selbst erlebt - teils als Kinder und Jugendliche, teils schon als Wissenschaftler. Was bedeuten ihnen diese Jahre aus heutiger Sicht? Wie verbinden sie persönliche Erfahrungen und analytische Interessen?
Über die 1970er-Jahre

Wikipedia.de: Neue Soziale Bewegungen

Als Neue Soziale Bewegungen oder Alternativbewegungen werden gesellschaftliche Strömungen und Gruppierungen seit dem letzten Viertel des 20. Jahrhunderts bezeichnet, die auf eine Reform der als starr empfundenen gesellschaftlichen Normen und Prozesse zielen und diese auch unabhängig vom etablierten Parteien- und Institutionensystem umzusetzen versuchen. Entstanden waren sie im Anschluss an die 68er-Bewegung.
Neue Soziale Bewegungen



..und weil die 1970er Jahre wirklich 'glanzvolle' Zeiten waren, auch das noch:

CSU Oberstdorf: 100 Jahre Franz Josef Strauß 1915 - 2015

Zitat: "Franz Josef Strauß wäre am 6.9.2015 100 Jahre alt geworden. Dies ist Anlass genug, Erinnerungen aus seiner Zeit, insbesondere wenn es um sein Wirken für Oberstdorf geht, hervorzuheben… Oberstdorf hatte in den 70er und 80er Jahren … einen sehr engen und nahen Zugang zur bayerischen Staatsregierung."
CSU Oberstdorf - Franz Josef Strauß



- Kommentar / Anmerkung / Erinnerung hinzufügen -



Vielleicht auch noch interessant:

Komische Zeiten - damals wie heute von Gina

In eigener Sache – ein Aufbruch ins Vergangene von Cordula Schneele - (Coxa Breher)

Das Rumpelblatt - Erinnerung an eine bewegte Zeit von Christoph Schraivogel

5151 Kubolsky - COMING HOME von Wolf Kubolsky

Alternative Zeitungen, Zeitschriften, Magazine, Verlage von Redaktion

Über uns: Das Rumpelblatt, die Zeitschrift fürs Allgäu von Redaktion

Oben