Start | Erinnerung | Über uns
Rumpelblatt 6 - Februar 1978 | Inhalt | Links



Grell lila, toll! Die Nummer 6 war völlig unbeabsichtigt zum Verkaufsschlager geworden. Hunderte Schüler der Realschule Sonthofen hatten sie uns regelrecht aus den Händen gerissen. Ein paar Schüler*innen der 9. Klasse hatten es gewagt anonym einen kleinen Beitrag über ihren reaktionären Schulalltag - mit Relativierungen zum Holocaust im Unterricht - zu berichten. Wieder ein Skandälchen, wieder ein bisschen bekannter, wieder ein paar Lacher mehr…


<   Rumpelblatt 6 - Februar 1978  >

Inhaltsverzeichnis:

Seite 1: Titel in lila, von Wuschel Rapp
-> Die Häscher kommen… <-
Seite 2: In eigener Sache, von Redaktion
-> Irgendwer im Allgäu hat es auf das arme Rumpelstilzchen abgesehen… <-
Seite 2: Impressum
Seite 3: Herr K. begegnet Herrn Wirr…, von Bert Brecht
-> Fazit: Ich will andere Zeitungen <-
Seite 4: S'wird immer schöner im Allgäu, von Uwe Rudolf
-> Über großartige Bauprojekte: Betonbunker in Immenstadt und Sonthofen <-
Seite 6: Kuraktionen, von Christoph Schraivogel
-> Über die Schwierigkeiten mit dem Kuratorium im Jugendhaus Sonthofen… <-
Seite 7: Der viel zu lange Hebel, an dem die Lehrer sitzen., von Anonym
-> Skandal an der Realschule Sonthofen! Schüler*innen berichten über die Zustände im Unterricht und im Umgang miteinander. <-
Seite 8: anregungenanregungen, von Redaktion
-> Soll es einen Huigarten in Sonthofen geben? <-
Seite 9: Atomkraftwerk im Oberallgäu?, von Ferdinand Leopolder
-> Ein Ministerium (…) hat beschlossen ein Raumordnungsverfahren für ein Atomkraftwerk im Agathazeller Moos anzuordnen. Hihi, haben viele geglaubt… <-
Seite 9: Anzeige: Auto Hartmann
Seite 10: Klar: Jugendfreizeitheim Immenstadt, von Christoph Schraivogel
-> Zu den Neugestaltungen im Jugenhaus immenstadt, damals noch Auf der Höh 1 1/2 <-
Seite 11: Jute statt Plastik, von Jute statt Plastik
-> Im Namen des Volkes <-
Seite 12: Im Namen des Volkes, von Helmut
-> Staatsanwalt gegen Jugendzeitung Tropfenfänger Memmingen, wegen Verbreitung jugendgefährdenter Schriften (-> Prospekt der DGB-Jugendzeitung RAN!) <-
Seite 14: Das neue Wehrdienstgesetz, von Klaus Skudlik
-> Protest gegen die Wehrdienstnovelle vom August 1978 zur Verschärfung der Bedingungen für Wehrdienstverweigerung <-
Seite 16: Anzeige Fahrschule v.Bressensdorf
Seite 16: Anzeige Schuh Götzfried
Seite 16: Anzeige Bekleidungshaus Vogl
Seite 17: Anzeige Francoise Records
Seite 17: Anzeige Fahrrad Schaich
Seite 17: Anzeige Eisen Schöb
Seite 18: Anzeige Hosen City
Seite 18: Anzeige Bekleidungshaus Glaser
Seite 18: Dankeschön an alle Anzeigenkunden, von Redaktion
-> Auch jetzt, 42 Jahre später, nochmal ein ganz herzliches Dankeschön, an alle Oberallgäuer Anzeigekunden! <-
Seite 19: Wir distanzieren uns, von Redaktion
-> Ob Bundeskanzler in Bonn oder UW-Stadtrat in Sonthofen, alle distanzieren sich! So ists recht. <-
Seite 20: schule & wir, von Elke und Klaus W.
-> Reif werden und rein bleiben! Das Potential des Bösen hat zugenommen. Viel rot im Kalender. Über die gruseligen Empfehlungen des Pädagogenmagazins schule & wir des Kultusministeriums Bayern 1976 / 1977 <-
Seite 22: City Live, von Alois Hild
-> Über das Wohnen in der Großstadt. München. Ein Plädoyer für's nicht alleine wohnen sondern in der Wohngemeinschaft. <-
Seite 24: Reiseerfahrungen, von Jugendzeitschrift WIR Oberfranken
-> Eine allein reisende Frau berichtet im Gedicht. <-
Seite 25: Allgäuer Pizza - Rezept, von Redaktion
-> Hefeteig, Emmentaler (oder besser Allgäuer Bergkäse, Leute!), Wammerl, Zwiebeln… Lecker! <-
Seite 26: 5151 - Kubolsky am Apparat, von Redaktion
-> Interview der Rumpelblatt-Redaktion mit Wolf Kubolsky übers Schreiben, das 'pornographische Zeug' und den Spaß Aufregung zu erzeugen… <-
Seite 27: weihnacht, von Ferdinand Leopolder
-> Gedicht von einem der mit Geschekekaufen nicht mehr nachkam… <-
Seite 28: Krippenrede aus den 70er Jahren, von Gagi & Susi
-> also werd nicht so / wie dieser da / in unklaren familienverhältnissen / unterwegs geboren… <-
Seite 29: Lustiges Suchspiel, von Redaktion
-> 212 Punkte zum Verbinden und alle ahnen schon, was es werden soll… Malt mal! <-
Seite 30: Pamphlet einer delierenden Sprachmaschine, von Floh
-> Überall gerät man an Grenzen, Barrieren, Sperren… <-
Seite 33: Drei Gedichte, von Uli Wachtel
Seite 34: der splittag, von Ferdinand Leopolder
-> Gedicht. Beim Splittag hilft kein beten und kein flehen… <-
Seite 34: Anzeige Fotohaus Heimhuber
Seite 35: Buchladen, von Redaktion
-> Buchbesprechungen & Empfehlungen <-
Seite 36: Stadtratswahl / Landratswahlen / JPB e.V. / Atomalarm!, von Christoph Schraivogel
-> Vier Kurzmeldungen aus Sonthofen, dem Oberallgäu und der weiten Welt. <-
Seite 37: Kontakte & Adressen, von Redaktion
-> … und eine bitte an alle Zivildienstleistenden im Oberallgäu. <-
Seite 38: Kleinanzeigen, von Redaktion
-> Sagenhafte Sachen und Suchen aus Sonthofen, Blaichach und sonstwo. <-
Seite 39: Umfrage: Wer ist Jesus?, von Gagi & Susi
Seite 39: Kurzmeldungen, von Redaktion
Seite 40: Die Rückseite, von Kurt Jotter
-> 'Vierfarb-Buntposter' zum bestellen: Der Mensch braucht Wiesen, Wälder, Wolken, Wasser und… <-
Oben


Vielleicht auch noch interessant:

Komische Zeiten - damals wie heute

Die alten Rumpelblätter sind wieder da - wie schön! So vieles hatte ich schon vergessen, insbesondere auch die Art und Weise der Herstellung. Was heute schnell mal runter- oder hochgeladen, eingefügt, gelöscht, etc. wird, war damals echte Handwerkskunst.
von Gina ...lesen

In eigener Sache – ein Aufbruch ins Vergangene

Nachdem ich einen Nachmittag lang in den digitalen Rumpelblättern gestöbert hatte und dabei oft herzlich gelacht habe, kam ich zunächst mal zu folgendem Schluss: Nur weil etwas zu Ende ging, ist es längst nicht misslungen oder gar gescheitert. - Die Zeit des Rumpelblatts ist längst vorbei…
von Cordula Schneele - (Coxa Breher) ...lesen

Das Rumpelblatt - Erinnerung an eine bewegte Zeit

"Frühling wird's im Allgäu Ländle! Es sprießt in allen Ecken und Winkeln - so auch im Rumpelblatt. Da sprießt erstaunlicherweise nicht nur Kritik und das gewohnte Desinteresse der Leute sondern da kommen auf einmal auch Beiträge und Ideen und zwar so viel, dass wir gar nicht mehr alles bringen können…" Ja, genau so beschrieben wir die Lage im Frühjahr 1978 im Rumpelblatt Nr. 7. …
von Christoph Schraivogel ...lesen

Nachfolge-Projekte und Links zu den 1970er Jahren

Hier stellen wir Projekte und Infos vor, die aus dem Umfeld des Rumpelblatts entstanden sind und noch existieren. Zudem gibt’s Links zu Seiten, welche sich mit der Kultur der 1970er Jahre in Deutschland beschäftigen…
von Redaktion ...lesen

5151 Kubolsky - COMING HOME

Es fiebt und raschelt. Dip...dip...tsch...ein ganz schmaler heller Streifen. Es flattert ein Schmetterling. Der Streifen wird größer. Hell?! Sind da Stimmen? Ein Augenlid flattert. Ein zweites macht mit. Dip...dip...tsch. Zwei Personen, ein Zimmer, ein Fenster, ein Bett…die Augen sehen alles, es ist abgedunkelt. Was ist hier los?
von Wolf Kubolsky ...lesen

Alternative Zeitungen, Zeitschriften, Magazine, Verlage

Hier zeigen wir eine kleine Auswahl an alternativen Szenemedien aus den 1970er und 1980er Jahren. Die meisten Blätter erschienen natürlich in Groß- und Unistädten. Es gab aber auch eine ganze Reihe auf dem Land und in Kleinstädten. Fast alle aber gehören inzwischen der Vergangenheit an. Die Professionaliserung hat kaum ein Blatt geschafft.
von Redaktion ...lesen

Über uns: Das Rumpelblatt, die Zeitschrift fürs Allgäu

Das Rumpelblatt war eine freie, unabhängige, jugendeigene Zeitschrift im Landkreis Oberallgäu mit Sitz in Sonthofen und zweitweise mit Zweigredaktion in Kempten. Diese legendäre aber auch hoch umstrittene Zeitschrift erschien von Januar 1977 bis Juli 1980 in unregelmäßigen Intervallen. Herausgeber des kleinen Blattes, das zu Beginn noch Aquarium hieß, war die "Jugendgruppe Rumpelstilzchen", welche sich seit dem Jahr 1975 für ein selbstverwaltetes Jugendhaus in Sonthofen erfolglos engagiert hatte.
von Redaktion ...lesen

Oben


Impressum | Datenschutz

Alle Inhalte auf rumpelblatt.de unterliegen der Creative Commons Lizenzvertrag Creative Commons Namensnennung - Keine Bearbeitungen 4.0 - Internationale Lizenz.
#